#recap: So wars bei der Mitgliederversammlung im November

Am Mittwoch war es wieder so weit: Unsere Mitgliederversammlung hat getagt. Diesmal gings zur THW-Jugend nach Friedrichsfeld!
Wir haben uns riesig gefreut, so viele von euch zu sehen, denn mit fast 70 Teilnehmenden war es richtig gemütlich 🙂
Themen waren unter Anderem der Zuschuss „Fahrten, Wanderungen und Lager“ sowie der Umzug von SJR, forum und misha in die U-Halle auf Spinelli.
Natürlich hat auch die gegenseitige Vorstellungsrunde von zwei Mitgliedsverbänden nicht gefehlt: Diesmal war die Arbeiter Samariter Jugend und die Fatih Jugend an der Reihe – danke für die spannenden Einblicke.
Zum Abschluss gabs noch eine kleine Führung durch die Fahrzeughalle von unserem Vorstandsmitglied Theo, der seit vielen Jahren bei der THW-Jugend aktiv ist.

Wir danken allen Teilnehmer*innen fürs Dabeisein, der THW Jugend für den tollen Empfang und dem Bildungsreferat-Team für die Organisation! 🙂 Bis zur nächsten MV im neuen Jahr 2024 – wir freuen uns auf euch!

***ACHTUNG*** Die Veranstaltung wird auf den Herbst verschoben – wir halten euch über den genauen Termin selbstverständlich auf dem Laufenden 🙂

Du hast Lust, dich mit anderen Frauen* und Mädchen* (F* / M*) aus der Jugendverbandsarbeit und des Stadtjugendrings Mannheim zu vernetzen und dich auszutauschen? Willst darüber reden, was gut läuft oder was auch besser laufen könnte? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für dich!
F* / M* sind in Jugendverbandsstrukturen vertreten, seltener nehmen sie allerdings Posten in der Vorstandsarbeit wahr. Doch welche Hürden gibt es für F* / M*, sich über die alltägliche Verbandsarbeit hinaus zu engagieren? Gibt es Gründe, einen Posten nicht anzutreten oder doch noch einmal länger darüber nachzudenken? Wie soll aktive Mitgestaltung in Strukturen aussehen und wer macht sie momentan? Wie können wir die Weiterentwicklung, sowie die Erhaltung und Erweiterung der Qualität von M* -Arbeit in den Jugendverbänden gewährleisten? Wie soll F* -Vernetzung innerhalb des Stadtjugendrings in Zukunft aussehen? Im Laufe des Workshops mit der LAG Mädchen* politik werden wir einige dieser Fragen angehen, gesellschaftliche und innerverbandliche Strukturen und Rahmenbedingungen unter die Lupe nehmen. Ziel des Abends ist es, gemeinsam zu denken und Ideen zu entwickeln. Wie kann eine gemeinsame Unterstützung innerhalb und außerhalb unserer Strukturen aussehen und was muss geschehen, um die Lebenswelten (junger) Frauen* zu berücksichtigen, dass diese ermutigt werden, eine aktive Rolle innerhalb ihres Verbandes oder des SJRs zu übernehmen? Lasst es uns gemeinsam anpacken!

Seid bei unserem ersten Treffen am 14. Juli von 18–21 Uhr im Jugendkulturzentrum forum dabei.
Meldet euch an bei lena.schmitt@sjr-mannheim.de – wir freuen uns auf euch!

Zur LAG Mädchen* politik: Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Mädchen* politik ist das landesweite Netzwerk und die fachpolitische Interessensvertretung der Mädchen*arbeit in Baden-Württemberg.

Zum Gendersternchen*: Mit dem Gendersternchen lässt sich die Geschlechtervielfalt jenseits eines binären Geschlechtermodells sichtbar machen. Die Strahlen des Sternchens, die in verschiedene Richtungen zeigen, stehen symbolisch für unterschiedliche Geschlechtsidentitäten.

Volles Haus bei der Alevitischen Jugend am vergangenen Mittwoch zur Mitgliederversammlung im März: Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Berichte aus den Abteilungen, die Vorbereitung der kommenden Jahreshauptversammlung und das Treffen mit den OB-Kandidat*innen, sowie der Beschluss der Zuschussverteilung für alle Verbände. Die MV ist das wichtigste Entscheidungsgremium des Stadtjugendrings, zu dem die Mitgliedsverbände ihre Delegierten senden. Sie ist das zentrale Instrument zum Informationsaustausch zwischen SJR und den Verbänden, aber auch zur Vernetzung der Verbände untereinander. Spannend: Bei jeder MV stellen sich zwei Verbände gegenseitig vor. Dieses Mal waren die Jüdische Gemeindejugend und der Pfadfinderbund Nordbaden an der Reihe. Pünktlich zum Fastenbrechen war unsere Sitzung zuende – dann war es Zeit für Pizza und einen gemütlichen Ausklang des Abends.

Wir danken unseren Gastgeber*innen von der Alevitischen Jugend, dem Vorstand und unserem Bildungsreferatsteam fürs Vorbereiten und allen Delegierten für die Teilnahme!

nach oben