Wir gehen wählen – du auch?

Sonntag ist #Wahltag – diesmal wichtiger denn je, denn nur gemeinsam verhindern wir, dass menschenverachtende und rassistische Parteien für uns entscheiden! Ab 16 Jahren könnt ihr in Mannheim an der Europawahl- und an der Gemeinderatswahl teilnehmen und mitbestimmen. Wir gehen wählen – du auch?!


Der Gemeinderat entscheidet unter anderem über die Höhe der Zuschüsse für unsere Verbände, den Bau von öffentlicher Infrastruktur wie Bibliotheken, Sporthallen und Schwimmbäder als auch über Gestaltung öffentlicher Flächen auf denen Ihr und eure Mitglieder euch aufhaltet (wie zum Beispiel das Jugendkulturzentrum forum und das Alter), um nur einige Themen zu nennen.

Und ihr habt die Wahl. Erstmals gilt das Wahlrecht ab 16.

Macht also bitte von eurer Stimme gebrauch und nehmt Freund*innen Bekannte und Verwandte mit.

(Hinweis: Auch Menschen die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, können wählen gehen, wenn sie die Staatsbürgerschaft eines anderen EU-Landes besitzen.)

Solltet ihr noch Entscheidungshilfen für die Wahl brachen hier noch zwei Hinweise:

Die Wahlveranstaltungen der Jugendförderung und des Stadtjugendrings wurden aufgezeichnet und eine Radiosendung daraus produziert. Hört mal rein:

https://bermudafunk.org/hoeren/sendungen/freiraum.html
Es ist die Sendung vom 02.06.2024 – 16 Uhr: frei.raum

Darüber hinaus bietet der Mannheimer Morgen einen Wahlhelfer an (quasi einen Wahl-O-Mat):

https://www.mannheimer-morgen.de/orte_artikel,-staedte-gemeinderatswahl-mannheim-2024-wahlhelfer-_arid,2204391.html

-//-

Noch viel wichtiger für das große Ganze und unser Leben in Europa:

Auch die Europawahl findet am Sonntag statt. Und auch hier habt ihr Wahlrecht ab 16 Jahren!

Das Europäische Parlament beeinflusst die Rahmenbedingungen auf unserem ganzen Kontinent durch Gesetzgebung einen eigenen EU-Haushalt, die Wahl der Kommissionspräsidentschaft und die politische Kontrolle der EU-Institutionen.

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) bietet hierzu einen Wahl-O-Mat an.

https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2024/app/main_app.html

#Statement zum Angriff auf dem Mannheimer Marktplatz

Wir trauern um den Tod des Polizisten Rouven L. und hoffen auf eine baldige Genesung der vielen Verletzten nach dem Messerangriff am vergangenen Freitag.

Wir wehren uns gegen die Instrumentalisierung dieser Tat für antimuslimischen Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.
In der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände arbeiten wir sehr erfolgreich an einem gelingenden Zusammenleben aller Mannheimer*innen.

Wir wenden uns strikt dagegen, Muslim*innen in unserer Gesellschaft unter Generalverdacht zu stellen.

Dabei finden wir auch den daraus folgenden populistischen Diskurs und die Forderung nach vermehrten Abschiebungen sehr erschreckend.

Diese Tat darf nicht Auslöser von mehr Gewalt, mehr Ressentiments und mehr gesellschaftlicher Spaltung sein.

Vielmehr gilt es nun noch stärker in gegenseitiges Verständnis, Solidarität und ein gelingendes Zusammenleben zu investieren.

Mannheim hält zusammen.

Wir trauern um den ermordeten Polizisten Rouven L., der bei seinem Einsatz für unsere Demokratie getötet wurde.
Unser Respekt und Dank gilt seinem Mut bei der Ausübung seines Berufs als Polizist. Seiner Familie, seinen Freund*innen und seinen Kolleg*innen drücken wir unser Mitgefühl aus. Ihnen wünschen wir viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Auf unsere Wahlveranstaltung „Jugend wählt Mannheim“ im Haus der Jugend des BDKJ Mannheim, wurde diskutiert, gelacht und gestritten.
Ja, Kommunalpolitik ist spannend! – Für uns ganz besonders, wenn es um jugendpolitische Themen geht.
Sehr unterschiedliche Meinungen standen im Raum, als es um die Stärkung des jungen Ehrenamts, junges Wohnen, das Ganztagesförderungsgesetz, Mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und um die Stärkung unserer Demokratie ging. 🤔
Wer genauer wissen will, was so diskutiert wurde, wird bald eine Radiosendung von „Mannheim auf Sendung“ dazu hören können. 🎧
Wir bedanken uns für die lebhafte Diskussion bei allen Kandidierenden, die teilgenommen haben und natürlich ebenso bei unseren Verbandsmitgliedern!

Und nicht vergessen: Am 09.06. wählen gehen!!!🙌

Die Veranstaltung wurde von unserem Jugendpolitischen Ausschuss organisiert. Wenn Du Lust hast in Zukunft dabei zu sein, dann melde Dich bei Lena Gerber (lena.gerber@sjr-mannheim.de) und komm am 20.07. direkt zum Einstiegs-Workshop des JPA.
________________________
Zitate Fotos 6 & 7:
Thomas Bischof, Die Partei: „Freies ÖPNV für Schüler“
Lukas Krasnogor, Klimaliste: „Kostenloser ÖPNV!“
Sylvia Rolke, ML Freie Wähler: „Schule neu denken – lebensnah/real“
Wanja Pasdzierny, Die Grünen: „Koordinierungsstelle Ganztagsschule Jugendverbände“
Oskar Weiß, FDP: „Alle Schulen sanieren“
Sebastian Knapp, Tierschutzpartei: „Kostenloser ÖPNV“
Melanie Seidenglanz, SPD: „Ein Jugendtreff in jedem Stadtteil“
Nalan Erol, Die Linke: „Kostenloser ÖPNV“
Lennart Christ, CDU: „Verkehr sicherer gestalten“

Rittersaal und Verlies als Sitzungsräume?! Na klar – rund 70 Delegierte nahmen an unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung auf der Starkenburg 🏰 bei Heppenheim teil.

Nach dem Ankommen am Mittwoch wurden alle neuen Delegierten vorgestellt, über die Vorstandsarbeit, die Arbeit in der Geschäftsstelle und den Abteilungen berichtet und der Jahresabschluss 2023 vorgestellt (Großes Dankeschön hierbei an unsere Mitarbeiter*innen der Verwaltung Alina/Andreas, Astrid und Sina, die wieder Mal einen Top-Job hingelegt haben! ❤️), bevor es an die Wahl des neuen Vorstandes (mehr dazu in einem späteren Post – stay tuned 😉) und der Revisionspersonen ging.

Donnerstag war Workshoptag: in Kleingruppen wurde sich zu den Themen Jugendpolitik mit einer Antragswerkstatt, Förderung des jugendlichen Ehrenamts und Interreligiöser Trialog 2025 ausgetauscht und Konzepte entwickelt. Die Kolleg*innen von „refresh & recover“ boten einen kleinen Workshop zum Thema „Öffentlichkeitsarbeit für meinen Verband“ an.

Danke für die erfolgreiche Neuwahl, die spannenden Diskussionen im Plenum, in den Workshops und beim gemütlichen Beisammensitzen und den tollen Austausch mit euch! Ein besonderer Dank gilt den Kolleg*innen aus dem Bildungsreferat für die wunderbare Organisation 😊

Wir freuen uns schon auf die nächste JHV mit euch 👏

#werkstättenderdemokratie#gemeinsamstark#jugendverbände#unsereleidenschaft#mitgliederversammlung#jugendpolitik#interessensvertretung#sjr_mannheim

Unser Projekt „refresh & recover – Studierende und Auszubildende ins Ehrenamt“ in Kooperation mit der @skjmannheim wurde mit dem diesjährigen Sonderpreis des BASF Projektwettbewerbs „Gemeinsam Neues schaffen“ ausgezeichnet. 🙌🎉

Das Projekt erprobt neue Wege der Ehrenamtsgewinnung für und mit unseren Mitgliedsverbänden unter den Studierenden und Auszubildenden der Region.
Ehrenamtliches Engagement ist in vielen Bereichen unserer Gesellschaft eine treibende Kraft – in der Jugendverbandsarbeit ist sie unersetzlich!
Ohne junge Engagierte sind Gruppenstunden, Trainings, Vorstandsarbeit und Ferienfreizeiten nicht denkbar und umsetzbar. Sie gestalten zusammen mit den Kindern und Jugendlichen ihr direktes Lebensumfeld auf demokratische Weise. Das Engagement ermöglicht den Ehrenamtlichen ganz nebenbei ihre Stadt mit anderen Augen zu sehen, neue Freund*innen kennen zu lernen und ihre (Wahl-)Heimat aktiv zu gestalten.

Für mehr Informationen oder bei Fragen zu den aktuellen Aktionen und Angeboten meldet euch unter ✉️ engagement@sjr-mannheim.de

#r&r #refreshandrecover#skjmannheim#wettbewerb#basf#sonderpreis#gewinn#förderung#ehrenamt#studierende#ehrenamtstärken#kooperation#kooperationspartner

Am vergangenen Mittwoch fand die nächste #stadtteilversammlung , diesmal in der in der Aula des Karl-Friedrich-Gymnasiums, für die Stadtteile Schwetzingerstadt/ Oststadt & Neuostheim/ Neuhermsheim statt. Themen waren unter anderem Spiel- & Bolzplätze, Fahrradmobilität, Räume für Jugendliche und die Lernräume & Bildungsangebote.
Im Vorfeld haben Mitarbeiter*innen des Kinder- und Jugendbüros von 68DEINS! mit Multiplikator*innen aus den Stadtteilen ein Treffen organisiert, um sie in der Vorbereitung der Versammlung zu unterstützen.
Die Anliegen der Kinder und Jugendlichen wurden in Themengruppen präsentiert und mit Expert*innen aus der Verwaltung und Vertreter*innen der Mannheimer Politik diskutiert. Ziel ist es, dass die jungen Menschen erwachsene Mitstreiter*innen für ihre Anliegen gewinnen.
Zu der zentralen Versammlung sind sowohl Vertreter*innen von Kinder- und Jugendgruppen, als auch Mitglieder des Bezirksbeirats, des Gemeinderats und Stadtteilaktive eingeladen.
Wir freuen uns über den entstandenen Austausch und bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen, Multiplikator*innen und natürlich dem Team von 68DEINS! 🙂

#Info zu 68DEINS!
Das 68DEINS! Kinder- und Jugendbüro Mannheim setzt die Mannheimer Kinder- und Jugendbeteiligung in Stadtteilversammlungen, Kinder- und Jugendgipfeln sowie durch einen Jugendbeirat und mit dem Programm Schule und Demokratie um. Das 68DEINS! Kinder- und Jugendbüro Mannheim befindet sich in der Trägerschaft des Stadtjugendring Mannheim e.V. sowie der Stadt Mannheim, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt – und Fachbereich Demokratie und Strategie/ Kinderbeauftragte.

Das Team der Geschäftsstelle freut sich über ein neues (bekanntes) Mitglied – Alina Stegmeier ist unsere neue Abteilungsleitung der Verwaltung und stellvertretende Geschäftsführerin. Seit einigen Jahren war Alina bereits im ehrenamtlichen Vorstand Vertreterin des Stadtjugendrings, seiner Mitgliedsverbände und der Belange von Kindern und Jugendlichen in Mannheim – jetzt hat sie sich entschlossen, ins Hauptamt zu wechseln und wir freuen uns unglaublich darüber! Herzlich Willkommen, liebe Alina 🙂

Der Minister für Soziales, Gesundheit und Integration des Landes Baden-Württemberg, Manfred Lucha MdL, hatte unseren Vorsitzenden Suhail Butt und unsere Geschäftsführerin Karin Heinelt zu einem Empfang und anschließendem gemeinsamen Fastenbrechen am 08.04.24 eingeladen.

Das Podiumsgespräch fand statt zum Thema:

„Jung, muslimisch, engagiert – Engagement junger Musliminnen und Muslime in Baden-Württemberg“

Yasemin Soylu, Geschäftsführerin der Muslimischen Akademie Heidelberg und Teilseiend e.V. moderierte das Gespräch. Neben Minister Lucha, waren Heider Younas vom Netzwerk Junge Muslime Stuttgart, Furkan Yüksel, Referent in der historisch-politischen Bildungsarbeit, und unsere Geschäftsführerin vertreten.

Einhelligkeit bestand darin, dass junges muslimisches Engagement schon längst so positiv in unserer Gesellschaft wirkt, aber künftig noch viel mehr sichtbar werden soll. Kern dessen ist es auch, den Aufbau von Strukturen der Selbstorganisation stärker zu unterstützen.

Ein schöner und wichtiger Abend der Begegnung mit guten Bekannten und neuen Verbindungen.

Herzlichen Dank für die Einladung an die Landesregierung Baden-Württemberg

und „Eid Mubarak“ an unsere muslimischen Freund*innen zum Zuckerfest!

Nach einem Jahr Pause wird dieses Jahr auf vielfachen Wunsch wieder ein Interreligiöser Trialog stattfinden. Der Vorbereitungskreis, bestehend aus Personen der religiösen Verbände, des Vorstands und des Bildungsreferats, lädt euch dazu herzlich am 21.04.2024 von 13 bis etwa 18 Uhr ins Naturfreundehaus Mannheim ein.
Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen und uns über die wertvolle Arbeit unserer religiösen Verbände unterhalten. Der Trialog wird den Austausch untereinander fördern, um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Er steht für das friedliche Zusammenleben in unserer multireligiösen Gesellschaft. Deshalb laden wir euch herzlich dazu ein, euch einzubringen, eure Perspektiven zu teilen und neue Perspektiven kennenzulernen. Füllt unseren Tag des Interreligiösen Trialogs mit Leben!
In diesem Jahr wollen wir uns mit dem Thema „Essen in der Religion“ beschäftigen und gemeinsam auf die verschiedenen Speisegesetze, eure Traditionen in der Familie und im Freundeskreis schauen und zusammen über das Empfangen von Besuch sprechen.

Programm für den Interreligiösen Trialog 2024:

13:00 Uhr        Ankommen

13:30 Uhr        Podiumsdiskussion mit drei Vertreter*innen der abrahamitischen Religionen zum Thema Essen, Essenskultur, Essensrituale, Speisegesetze und Besuch empfangen.

14:45 Uhr        Pause

15:00 Uhr        Kleingruppenarbeit mit Impulsfragen

16:30 Uhr        gemeinsames Essen

17:30 Uhr        Thematischer Abschluss

Wann:             Am Sonntag, den 21.04.2024

Wo:                 Naturfreundehaus Herzogenried, Zum Herrenried 18, 68169 Mannheim

Beginn:           13:00 Uhr

Ende:               18:00 Uhr

Zielgruppe:     Jugendliche, Ehrenamtlich und Hauptamtliche aus den (religiösen) Mitgliedsverbänden des Stadtjugendrings Mannheim

Anmeldung bis 15.04.2024 bei lena.schmitt@sjr-mannheim.de

Was könnt ihr mitbringen? Da wir gerne gemeinsam essen möchten, laden wir euch ein, eine kleine Speise, die für euch eine Relevanz in der Religion hat, mitzubringen. Wir sorgen für eine Hauptspeise, der Appetizer gerne von euch. Meldet uns bitte zurück, was ihr mitbringt!

Bitte meldet euch spätestens bis Montag, den 15.04.2024, verbindlich an, damit wir gut planen können.

Bei weiteren Fragen oder Infos schreibt eine Mail an lena.schmitt@sjr-mannheim.de
Wir freuen uns auf euch!

#interreligiöserjugendtrialog#religion#austausch#zusammenleben#gemeinsam#gemeinsamessen#essen#hummus#datteln#brot#voneinanderlernen#vielfalt

nach oben