Stimmabgabe für Jugendliche noch bis 24. September möglich


Bundesweit ist die U18-Jugendwahl schon beendet, aber in Mannheim wird weiter gewählt.!
Weil die Ferien für die Wahl so ungünstig liegen und kaum Vorbereitungszeit vorhanden war, hat der Stadtjugendring mit seinen Kooperationspartnern die Wahl kurzerhand verlängert - und zwar bis zum 24. September.

Insgesamt 25 Wahllokale sind über die ganze Stadt verteilt, etwa die Hälfte davon in Schulen. Hier können natürlich nur die eigenen Schüler*innen wählen, aber die anderen Wahllokale sind für alle offen.
Wo diese Wahlmöglichkeiten zu finden sind, darüber gibt die eigene Jugendwahlseite Auskunft.
Die Seite bietet aber weitaus mehr. So gibt es ausführliche Erklärungen, wie die Bundestagswahl abläuft und die Links zu allen in Mannheim angetretenen Parteien und Wählervereinigungen sowie den Direktkandidat*innen sind ebenso vorhanden wie zu diversen "Wahlomaten" und Erklärvideos.

Mitmachen können alle jungen Menschen unter 18 Jahren, also alle, die noch nicht berechtigt sind an der "echten" Wahl teilzunehmen. Damit können sie zeigen, wie der künftige Bundestag ihrer Meinung nach aussehen würde.
Auch wenn die Stimmen nicht wirklich zählen, so ist das Ergebnis ein deutliches Signal der Jugend an die Politik.

Hier gehts zur Pressemitteilung.