Erste Präsenz-MV seit November 2019

Nach fast 20 Monaten ohne Präsenzveranstaltung trafen die Mitgliedsverbände des Stadtjugendring Mannheim am 18. Juli zur Jahreshauptversammlung zusammen. Auf Einladung der Naturfreunde konnten die Delegierten auf dem Außengelände des Stadtheims coronakonform zusammenfinden. Neben zahlreichen Formalien wurde von der Geschäftsstelle und dem Vorstand der Jahresabschluss 2020 vorgelegt. Dieser wurde von den Delegierten einstimmig angenommen und alle Verantwortlichen ebenso einstimmig entlastet. Danach wurde an diversen Thementischen über  die Bedarfe, Wünsche  und Erwartungen der Verbände an Geschäftsstelle und Bildungsreferat diskutiert.
Nach der Mittagspause stand die kommende Bundestagswahl im Mittelpunkt. Geladen waren die Kandidat*innen Isabel Cademartori (SPD), Gökay Akbulut (DIE LINKE), Melis Sekmen (Bündnis 90 / Die Grünen) und Konrad Stockmeier (FDP). CDU-Kandidat Roland Hörner war leider verhindert und wurde von der kommisarischen Kreisvorsitzenden und Stadträting Katharina Funck vertreten.
Auch hier wurden Kleingruppen gebildet und die Kandidat*innen wechselten wie beim Speeddating reihum die Tische. Nach fast 2 Stundenn intensiver Diskussion sollten die Kandidat*innen auf Papier festhalten, welche jugendpolitische Forderung sie im Falle einer Wahl in den Bundestag mitnehmen werden um sich dort dafür einzusetzen.





Die Kandidat*innen von SPD, DIE LINKE, Bündnis 90 / Die Grünen, FDP
sowie die Stellvertreterin des CDU-Kandidaten mit ihren jugendpolitischen
Forderungen, die sie mitnehmen würden

Zum Ausklang der Jahreshauptversammlung konnten dann alle Interessierten bei Leckereien vom Grill nochmals ausgiebig mit den Kandidat*innen diskutieren.