Redebeitrag des SJR am 19. Februar

Foto der Hanau-Gedenkveranstaltung auf dem Marktplatz in Mannheim

Ein Jahr nach den rassistischen Morden von Hanau gedachte auch Mannheim am 19. Febrauar auf dem Marktplatz der neun jungen Opfer rechter Gewalt.
Organisiert hatte die Veranstaltung das Bündnis Mannheim gegen Rechts, tatkräftig unterstützt vom Stadtjugendring und seinen Mitgliedsverbänden DIDF-Jugend und SJD - Die Falken.
Coloma Gerner (Bund Lorién), jüngstes Vorstandsmitglied des Stadtjugendrings, drückte in ihrer Rede stellvertredend für alle Mitgliedsverbände ihre Trauer und ihr Mitgefühl mit den Angehörigen aus. Sie forderte von allen Menschen, sich eindeutig gegen Terror und rassistische Diskriminierung zu positionieren.
Der Redebeitrag steht zum Download zur Verfügung.