Trotz Corona-Einschränkungen mehr Angebote


Trotz der aktuellen massiven Einschränkungen für die außerschulische Jugendbildung haben es die Jugendringe in der Rhein-Neckar-Region nicht nur geschafft, ihr Fortbildungsangebot für das erste Halbjahr 2021 zu erweitern, sie haben sich mit dem Kreisjugendring KA-Land einen weiteren Kooperationspartner mit ins Boot holen können.

Und so konnten in Zusammenarbeit mit den 4 anderen Jugendringen satte 35 Angebote auf die Beine gestellt werden, die meisten davon kostenlos.

Die Programmübersicht, die diesmal nur digital erstellt wurde und bis zu den Sommerferien reicht, kann über die Webseite des Stadtjugendrings heruntergeladen werden. Im Downloadbereich finden sich dann unter "Qualifikationen" auch die einzelnen Fortbildungen aus Mannheim bis zu den Osterferien, der Rest folgt in den nächsten Wochen.

Für die Onlineanmeldung hat der SJR Heidelberg allen Beteiligten seine Plattform "Vereinswerkstatt" zur Verfüfgung gestellt.

Während die Seminare bis zu den Osterferien nahezu ausnahmslos digital stattfinden, planen die Jugendringe für das 2. Quartal schon mit eingeschränkten Präsenzangeboten, da sich nicht jedes Thema für Onlineseminare eignet.

Und abhängig von der Entwicklung des Infektionsgeschehens kann die digitale Übersicht auch erweitert werden.

Die Pressemitteilung vom 29.01.2021 findet sich hier.