U18-Jugendwahl an 9 Schulen in Mannheim durchgeführt

Am 14. März wurde in Baden-Württemberg der Landtag neu gewählt. Da das Mindestwahlalter trotz jahrelanger Kampagnen zur Absenkung weiterhin bei 18 Jahren liegt, hat sichder Stadtjugendring erneut an der U18-Jugendwahl beteiligt und in den beiden Wahlkreisen Mannheim I (Nord) sowie Mannheim II (Süd) die noch nicht volljährigen Jugendlichen zur Teilnahme aufgerufen.
Daran beteiligt haben sich im Norden 4 Schulen, aus dem Süden waren 4 Schulen mit am Start.
Pünktlich um 18 Uhr mit Schließung der "echten" Wahllokale wurde das Ergebnis auf der eigens für die Jugendwahlaktionen eingerichteten Seite www.jugendwahl-mannheim.de/21ltw das Endergebnis veröffentlicht.
Neben vielen gemeinsamkeiten mit der "echten" Wahl gab es doch ein paar deutliche Unterschiede. So hatten die Grünen einen noch größeren Vorsprung zu den restlichen Parteien. Aber auch bei den "Kleinen" zeigte sich bei den Jugendlichen ein anderes Wahlverhalten. Während in beiden Wahlkreisen die Linke ebenfalls in den Landtag eingezogen wäre, blieb die AfD beide Male unter der 5%-Hürde.
Nähere Infos in der Pressemitteilung oder auf der Jugendwahlseite.