Trotz schlechten Wetters mit vielen heftigen Regengüssen waren der Statdjugendring Mannheim e.V. und seine Mitgliedsverbände am Samstag, den 19.09.2015, in der gesamten Fußgängerzone präsent.

 Egal ob am Stand der Harmonikajugend oder des BDKJ (siehe Bild links), der Fatih-Jugend oder den zahlreich vertretenen Pfadfinder*innen, überall boten hoch motivierte Ehrenamtliche Spiele für die Kinder und Infos für die Erwachsenen an. >
Der Aktionsradius reichte dabei vom Neckartor an der Breiten Straße bis nach P 7 auf den Planken. Insgesamt 30 Stände präsentierten die ganze bunte Vielfalt der Jugendverbandsarbeit.
Pünktlich um 14 Uhr starteten dann 2 kleine, aber lautstarke Demonstrationszüge vom Neckartor und P 7 in Richtung Paradeplatz.
Die Forderung der Verbände, ihre ehrenamtliche Arbeit besser zu unterstützen und so ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche zu sichern, fand bei den Passant*innen große Beachtung und zustimmende Äußerungen.
Vorneweg wurde jeweils ein Transparent mit dem Logo und Motto der Veranstaltung getragen, das von Frank Herzog und Reinhard Fix kunstvoll gestaltet war.



Die beiden Demozüge trafen dann zeitgleich am Paradeplatz am Stand des Stadtjugendrings ein.
An der Präsentationswand würde nochmals die große Bandbreite der Aktionsfelder, in denen die Jugendarbeit sich engagiert, überdeutlich.
Neben tänzerischen Beiträgen vom Rapper Zoo und einer musikalischen Einlage der Pfadfinderverbände fasste die Vorsitzende des Stadtjugendrings, Julia Lück (SJD - Die Falken), die Forderungen an die Politik mit Blick auf die anstehenden Haushaltsberatungen nochmals zusammen.

Die Forderungen der Verbände und des Stadtjugendrings können auf dem Veranstaltungsflyer nachgelesen werden.