SJR und Mannheimer Institut bieten erneut überverbandliche Ausbildung an

Ansicht einer sog. Jugendleitercard

Am 26. März, also zu Beginn der Osterferien, geht die Qualifikation zum/zur Jugendleiter*in in eine neue Runde. Ariane Graske vom Stadtjugendring und Ulrich Schäfer vom Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog laden erneut dazu ein, sich innerhalb von 4 Wochen das nötige Rüstzeug für eine qualifizierte Jugendarbeit in Vereinen und Verbänden anzueignen. Unterstützt werden sie dabei von zahlreichen Referent*innen aus den Jugendverbänden, aber auch der kommunalen Jugendarbeit.
Der Kurs ersteckt sich über mehrere Nachmittage und Abende, an Wochenenden auch mal ganztags. Zum Abschluss kann als Zertifikat die sogenannte JuLeiCa beantragt werden. Sie dient einerseits als Bescheinigung der eigenen Qualifikation, andererseits kommt man damit auch in den Genuss zahlreicher Vergünstigungen.
Der Anmeldeflyer steht hier als ausfüllbare PDF-Datei zur Verfügung.