Tunesische Delegation zu Gast beim Stadtjugendring

Einen Tag zu Gast beim Stadtjugendring war am 29.11. eine Delegation aus Tunesien.  25 Vertreter*innen des Ministeriums für Jugend und Sport kamen für 8 Tage nach Deutschland, um sich über unsere Jugendarbeit zu informieren. Begleitet wurde die Delegation von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Foto der tunesischen Delegation vor dem Jugendkulturzentrum forum

So hatte der Stadtjugendring die Gelegenheit, den Gästen einen Einblick in die Vielfalt der Jutendarbeit in Mannheim zu geben.
Nach einem Einstieg in den Aufbau und ide Struktur des Jugendrings. Über das Jugendhaus Erlenhof mit seinem beeindruckenden Abenteuerspielplatz ging es zum Jugendzentrum in Sebstverwaltung "Friedrich Dürr", besser bekannt als JUZ. Der Kontrast konnte dabei nicht größer sein, was den Gästen durchaus bewusst war.
Von der neckarstadt schwenkte die Gruppe direkt um zum lebendigsten Stadtteil Mannheims, dem Jungbusch.



SJR-Vorstandsmitglied Ilyes Mimouni (Bildmitte), selbst tunesischer Abstammung und damit der perfekte Gastgeber, ließ es sich nicht nehmen, seine Jugendini Jungbusch im Laboratorio 17 vorzustellen. Nach einem Wechsel auf die andere Straßenseite in die Räume der Fatih-Jugend ging es zurück in den Hinterhof des Gemeinschaftszentrums. Hier lernten die Gruppe mit dem Internationalen Mädchentreff die einzige Einrichtung Mannheims kennen, die ausschließlich für Mädchen und junge Frauen geöffnet ist.