Stadtjugendring und Mitgliedsverbände regeln den Umgang mit antidemokratischen Parteien

Auf der Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings am 22. März 2017 haben die Verbände einen Beschluss gefasst, der den zukünftigen Umgang mit antidemokratischen Parteien und Organisationen regelt. Damit folgt der SJR auf lokaler Ebene inhaltlich den Beschlüssen, die bereits zuvor sowohl von den Mitgliedsverbänden im  Bundesjugendring als auch den Mitgliedern im Landesjugendring Baden-Württemberg gefasst wurden.

=> Beschluss vom 22.03.2017
=> Pressemitteilung zum Beschluss vom 6.04.2017