Workshop am 25. November in der KZ-Gedenkstätte

Wie funktionierte eigentlich das System der nationalsozialistischen KZs? Wie war der Tagesablauf der Zwangsarbeiter im KZ Sandhofen? Welche Konsequenzen folgten damals für die Lebensbedingungen der Häftlinge? Und wie waren die Arbeitsbedingungen in den Mannheimer Betrieben?

Bilder der Ausstellungsräume der KZ-Gedenkstätte in der Gustav-Wiederkehr-Schule in Mannheim-Sandhofen

Dies und noch viel mehr erarbeiten die Teilnehmer*innen des Workshops, der direkt in der Gedenkstätte in der Gustav-Wiederkehr-Schule stattfindet, nach einer Führung in Kleingruppen. Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) bietet ihn normalerweise nur für Schulklassen an. Aber jetzt haben alle die Gelegenheit, einmal kostenlos daran teilzunehmen.
Ob es Schüler*innen sind, die nicht als Klasse die Gedenkstätte besuchen oder Jugendgruppen bzw. Jugendleiter*innen oder einfach nur Menschen, die am Thema interessiert sind, jeder kann mitmachen.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, den Flyer dazu gibts hier.