Jugendliche und  Kandidat*innen diskutieren auf einer Bustour durch Mannheim

Zu einer ganz besonderen Wahlveranstaltung lud der Stadtjugendring junge Menschen am 19. Juli ein. Auf einer Bustour durch Mannheim konnten sie hautnah mit den Bundestagskandidat*innen Dr. Gerhard Schick (Bündnis 90 / Die Grünen), Nikolas Löbel (CDU), Gökay Akbulut (DIE LINKE). Florian Kußmann (FDP) und Stefan Rebmann (CDU) in Kontakt kommen und sich zwanglos über die Wahlkampfthemen austauschen.

Foto vom Inneren des Linienbusses, in dem die Jugendlichen mit den Kandidat*innen zur Bundestagswahl 2017 diskutieren

An den einzelnen Stationen stiegen die Jugendlichen zu:
Von der Neckarstadt-West (DIDF-Jugend) über Jungbusch und Innenstadt (Jugendini Jungbusch, SJD - Die Falken, Begegnungsstätte Westliche Unterstadt und Jugend von PLUS) ging die Reise nach Feudenheim (DJB Steuben) und weiter ins Casterfeld (Ahmadiyya-Jugend und Bund der Alevitischen Jugend Rhein-Neckar). Nach anfänglichem vorsichtigen Abtasten entwickelte sich bald eine muntere Diskussion in ständig wechselnden Konstellationen. Schwerpunkte des Interesses waren neben wirtschaftspolitischen Themen klar die Fragen zu Asyl- und Einwanderunspolitik sowie zu Wohnungsbau, Rente und Sicherheit. Uwe Blümler, früher Delegierter der DLRG-Jugend im Stadtjugendring und heute 2.Vorsitzender der DLRG, steuerte seine Fahrgäste gekonnt sicher, aber vor allem ehrenamtlich durch den Mannheimer Feierabendverkehr.
Bilder der Tour finden sich hier.