SJR-Mitgliedsverbände befassen sich mit Agenda 2030 und Inklusion

Bei der Jahreshauptversammlung des Stadtjugendrings am 24./25. Mai in Heiligkreuzsteinach absolvierten die Delegierten der Mitgliedsverbände ein umfangreiches Programm.
Gleich am ersten Abend stand die Agenda 2030 der UN auf der Tagesordnung. Zu acht der darin zusammengefassten 17 Nachhaltigkeitsziele erarbeiteten die Verbandsvertreter*innen Handlungsmöglichkeiten im Hinblick auf eine Umsetzung in Mannheim.

Stefan Salewski vor einer Metaplanwand, an der die 17 Nachhaltigkeitsziele angepinnt sind
SJR-Mitarbeiter Stefan Salewski geht im einzelnen auf die 17 Nachhaltigkeitsziele ein

Am nächsten Morgen war die "Beauftragte für die Belange der Menschen mit Behinderungen" der Stadt Mannheim zu Gast, um mit den  Delegierten über Spielräume und Ideen zur Umsetzung der Inklusion in der Jugendverbandsarbeit zu diskutieren und Hilfestellung anzubieten.

Insgesamt waren rund 50 Verbandsvertreter*innen dabei, die nun die gewonnenen Erkenntnisse und gesammelten Ideen in ihre Arbeit vor Ort einfließen lassen werden.