Stadtjugendring beteiligt sich beim 16. Kinder und Jugendhilfetag in Düsseldorf

Der alle 3 Jahre stattfindende Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag fand diesmal vom 28. bis 30. März in Düsseldorf statt.
Der SJR Mannheim war gemeinsam mit den Kolleg*innen der AG der Großstadtjugendringe am Kooperationsstand mit den Landesjugendringen vertreten.
"gemeinsam.gesellschaft.gerecht.gestalten." lautete das Motto, das in über 200 Veranstaltungen und an mehr als 300 Messeständen nicht zu übersehen war.

Die Sozialistische Jugend Deutschland - Die Falken, ein Mitgliedsverband des SJR,
war mit dem Fachforum „Neue Anforderungen an ‚Jugend‘. Eine kritische Vermessung
staatlicher Steuerung in der Kinder- und Jugendhilfe“ präsent und lud dazu
SJR-Geschäftsführerin Karin Heinelt (im Bild links) mit aufs Podium ein.

Gemeinsam mit Immanuel Benz, dem Bundesvorsitzenden der Falken (im Bild rechts),
lenkte sie den Fokus auf die Konsequenzen der politischen Steuerung für die Arbeit
der Jugendverbände im Hinblick auf deren Spezifika als freie Träger nach § 12 SGB VIII.

Die immer stärkere Steuerung von "außen" durch die Umsetzung bürokratischer
Vorgaben gipfelte dann auch konsequenterweise im Titel des Fachforums:
Freier Träger oder staatlicher Dienstleister?

Sehr präsent war das Thema "Beteiligung" von Kindern und Jugendlichen auch im
Hinblick auf  die zahlreichen medialen Möglichkeiten, die Computer und Smartphones
bieten. Ein gutes (nachhaltiges) Gelingen ist aber wie so oft trotz aller technischen
Hilfsmittel entscheidend von einer qualifizierten Begleitung abhängig,
was ohne Fachpersonal nicht vorstellbar ist.
 

Auch viele andere Mitgliedsverbände des Jugendrings präsentierten sich in Halle 3 auf dem Gelände der Düsseldorfer Messe.

=> Bildergalerie
=> Dt. Kinder- und Jugendhilfetag